- ZARTGRAU - http://www.zartgrau.at -

Gefüllte Paprika

Hin und wieder kommt es ja doch vor, dass ich fürs Mütterlein und mich ein Gericht zubereite, das man auch herzeigen kann, denn meist ist Seniorenkost ja nicht grad fotogen. Aufregend Neues kommt leider auch nicht oft auf den Tisch, also wird es in Zukunft wohl nur Altbewährtes hier geben, wie zum Beispiel die gefüllten Paprika.

Wie man sie zubereitet wissen wohl die Meisten von euch, also gibt es nur einen Schnelldurchgang: Paprika entkernen und einige Minuten blanchieren, anschließend in Eiswasser legen. In der Zwischenzeit eine Schalotte hacken und in Öl anschwitzen, die klein geschnitten Deckel der Paprika und Faschiertes dazugeben und kurz mitrösten. Etwas abkühlen lassen und mit fertig gekochtem Reis (eventuell Rest vom Vortag) und gehackter Petersilie mischen. Würzen mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle.

Für die Paradeissoße habe ich eine fertige Tomatenpulpe aus der Flasche verwendet, die ich mit kräftigem Rotwein, Basilikum, Salz und Zucker aufgepeppt habe.

Nun die blanchierten Paprika mit der Reismasse füllen und dicht an dicht in eine passende Auflaufform stellen. Mit der fertigen Paradeissoße untergießen und im Rohr etwa eine halbe Stunde bei 160/180° backen.