Schlagwort Archiv: Erdäpfelnudeln

Erdäpfelwutzerl

Bisher habe ich Erdäpfelnudeln, Schupfnudeln, Bubespitzle oder wie immer man die Erdäpfelwutzerln sonst noch nennen mag, immer fertig gekauft. Es war also hoch an der Zeit, die einmal selber zu machen und ich war überrascht, wie schnell und einfach die Wutzlerei von der Hand geht.

Man braucht für den Erdäpfelteig:

500 g festkochende Erdäpfel
150 g Mehl
1 EL Grieß
1 Ei
1 Prise Salz

Erdäpfel in Salzwasser weich kochen. Noch warm schälen und durch die Erdäpfelpresse auf ein Nudelbrett drücken. Mehl, Grieß,Ei und Salz dazu geben und alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Erdäpfelwutzerl im Entstehen

Teig in vier Teile teilen und jedes Teil zu einer etwa 2 cm dicken Wurst rollen. 2-3 cm lange Stücke abschneiden, die auf dem bemehlten Brett mit der flachen Hand zu gefälligen Nudeln/Wutzerl wutzeln. Während die Wutzerl entstehen in einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Sieden bringen, das Wasser soll keinesfalls sprudelnd kochen. Erdäpfelwutzerl ins Wasser geben. Nach wenigen Minuten kommen sie an die Oberfläche und können mit einem Schaumlöffel „abgefischt“ werden.

Erdäpfelwutzerl mit süßen Butterbröseln

Je nach weiterer Verwendung werden die Erdäpfelwutzerl nun in Butter/Zuckerbrösel, Mohn oder Nüssen gewendet und zu Kompott oder Fruchtmus gereicht oder in heißem Fett knusprig gebraten als Beilage zu Fleischgerichten oder Salaten. Eines sei noch verraten – die Selbstgemachten schmecken um Hausecken besser als die Gekauften! Print This Post