Schlagwort Archiv: Gallmilben

Gallmilben

Zuerst hielt ich die rotbraunen Punkte auf den Blättern unseres Zwetschkenbaumes für irgend einen Blütenstaub, der sich zufällig abgesetzt hatte. Ein paar Tage später waren aus den Punkten kleine rote Pusteln geworden, die sich täglich vergrößerten.

Bunte Auswüchse auf den Blättern der Zwetschke

Da die Blätter einiger Äste davon betroffen sind, habe ich mich natürlich schlau gemacht, was denn die Ursache für diese Minigewächse auf den Blättern sein könnte und bin auf die Gallmilbe als Missetäterin gestoßen.

Gallen etwas größer

Gallmilben sind mikroskopisch kleine Organismen, die häufig explosionsartig auftreten. Sie saugen sich auf der Blattunterseite fest und bringen durch ihren Speichel die Blattzellen dazu, Ausstülpungen – sogenannte Gallen – zu bilden, in denen sie sich häuslich niederlassen.

Rote Gallen mit Bart :-)

In diesem Stadium kann man eigentlich kaum noch Wirksames dagegen unternehmen und nachdem die Fachleute der Meinung sind, dass der Baum das locker weg steckt, sollten auch die Zwetschken wie immer reif werden. Auf den Ribiseln/Johannisbeeren, die laut Literatur für Gallmilbenbefall besonders anfällig sein sollen, sind komischer Weise keinerlei Pusteln oder Blattveränderungen sichtbar.

Mehr über Gallmilben könnt ihr im Baumportal erfahren, so es euch interessiert.