Schlagwort Archiv: Geburtstag

Happy Birthday kleiner Borschten

Geburtstagskind – ein bisserl eigenwillig :-)

Das Geburtstagsfoto am frühen Morgen ist voll in die Hose gegangen. Zuerst habe ich geschlampt und dann hat sie standhaft verweigert – irgendwie verständlich, denn welches weibliche Wesen lässt sich schon gerne mit nächtlichen Knitterfalten im Gesicht fotografieren?

Sechs Jahre ist sie nun alt und vor fast genau einem Jahr habe ich sie in Wien am Fuße der Strudlhofstiege in die Arme gelegt bekommen. Geregnet hat es und kalt war es, sie hat gezittert wie Espenlaub, sodass ich sie schnell unter meinen Mantel stecken musste.

Die ersten Wochen waren für das Paulinchen bestimmt nicht einfach, aber sie hat sich tapfer vom Angsthasen zur Chefin der Hundehütte empor gearbeitet und genießt nun ihr neues Leben in vollen Zügen.

Zur Feier des Tages gibt es natürlich ein kleines Geschenk – in zartem Lila

Halsschmuck mit Neoprenpolsterung

und eine ordentliche Portion vom Lieblingsessen :-)

Pferdefleisch, Wurzelgemüsepüree, Hüttenkäse, Eidotter und Distelöl

Noch viele glückliche Jahre, kleine Püppy!

Ruhetag

Wie sagte Mütterlein so treffend: Hätte ich gewusst, dass du dich jetzt immer herumtreibst, hätte ich nicht erlaubt, dass du dir ein neues Auto kaufst. Zuerst habe ich deppert geschaut und dann geschmunzelt, denn irgendwie hat sie ja recht – in letzter Zeit war ich wirklich jeden zweiten Samstag unterwegs. Anfang Juni war ich Eis essen im Burgenland. Einfach so, ganz ungeplant aus dem Stand. Ein Anruf von Sohn Nummer eins hat genügt, mich ins Auto zu setzen und mich mit den Kinderleins im Burgenland zu treffen, beim Heiling, der in Meidling seit dem Frühjahr veganes Eis anbietet und dessen Mutterschiff in Lockenhaus besucht werden sollte. Veganes Eis gab es zwar nicht, was mich aber nicht gestört hat, denn ich zähle mich zu den Allesfressern, aber die Eisauswahl war riesig. Ich habe mich für einen Joghurt-Teller mit Früchten entschieden. Ans Foto habe ich aber erst gedacht, als ich beinahe alles aufgegessen hatte. Verübeln wird mir das hoffentlich keiner, denn das Eis schmeckt wirklich köstlich!

Joghurt-Teller mit Früchten

Vor zwei Wochen war ich dann in Ungarn, den Simon heimholen. Bis jetzt habe ich das keine Minute bereut. Und gestern war ich mit Kind (Simon) und Kegel (Paula) in Wien bei den Kindern, mit einer Geburtstagstorte für Sohn Nummer zwei. Florian hatte ein Chili con carne der Sonderklasse gemacht – zwei große Teller habe ich gegessen und war dermaßen pappsatt, dass mir die anstehende Hunderunde gerade gelegen kam, sonst hätte ich mich keinen Millimeter mehr gerührt. Die Hundis waren sehr brav und haben auch den Schanigarten-Test bestanden. Töchterlein und ich konnten in Ruhe unseren Kaffee trinken und Mädelsgespräche führen – ist doch schön, wenn alles so gut klappt.

Gegen 20 Uhr war ich wieder zuhause – hundemüde, wie die zwei Wauzis auch, die grad noch ihr Abendessen verdrückten und dann nimmer ansprechbar waren. Und heute gibt es einen Ruhetag – vielleicht auch noch zwei weitere, denn es ist wieder gut warm bei uns. 30 bis 33 Grad in den kommenden Tagen. Zudem müssen wir uns schonen für das nächste Wochenende, denn da steht wieder eine Feier an – Kusinchen feiert ihren 70er und da müssen wir fit sein.