Schlagwort Archiv: Ölkuchen

Eierlikörkuchen

Der Mensch lebt nicht von Salat alleine, hat Mütterchen festgestellt und deshalb solle einmal wieder etwas Süßes auf den Tisch kommen. Es dürfe durchaus auch üppiger ausfallen und außerdem müsse die angebrochene Flasche mit dem Eierlikör aufgebraucht werden. Wieso diese Herumrederei um den heißen Brei, habe ich gefragt, sie solle doch gleich sagen, dass sie einen Eierlikörkuchen möchte. Aber nur, weil der Likör weg muss und der Kuchen eine so schön gelbe Farbe hat. Klar, habe ich gesagt, gackerlgelb – und so war es dann auch.

Eierlikörkuchen

Mutti und ihre Freundinnen lieben diesen Ölkuchen, weil er gut duftet, schön flaumig ist und lange saftig bleibt. Als Boden für einen Blechkuchen mit Früchten drauf mag ich ihn auch, aber so pur als Nur-Kuchen ist er mir persönlich irgendwie zu fettig. Vielleicht sollte ich das Rezept dahingehend abändern, dass ich statt Öl Butter nehme? Schau ma mal, das Rezept in der Originalfassung gibt es trotzdem.

Du brauchst:

5 Eier, nicht getrennt
200 g Zucker
125 g Mehl
125 g Maisstärke
1 Backpulver
250 ml Öl (ich habe Rapsöl genommen)
250 ml Eierlikör

Mehl, Maisstärke und Backpulver mischen. Eier mit dem Zucker schaumig rühren, Öl nach und nach dazu geben. Mehlmischung und Eierlikör abwechselnd unterziehen. Die Teigmasse ist relativ flüssig – gibt man das Mehl erst zum Schluss dazu, besteht die Gefahr, dass sich kleine Klümpchen bilden.

Gugelhupfmodel – oder jede beliebige andere Backform, gut mit Butter einstreichen und mit 1 EL Semmelbrösel bestreuen. Teig einfüllen und etwa 1 Stunde backen. Bei meinem Herd 150° Ober-/Unterhitze auf der unteren Schiene.

Gutes Gelingen wünsche ich! Print This Post