Schlagwort Archiv: Schmarrnteig

Eiersterz

Gestern hat Mütterchen gekocht. Eine jener Speisen, die auf dem Land weit verbreitet und schnell zubereitet sind und für die es kein wirkliches Rezept gibt. Die Zutaten dafür hat jeder immer zuhause, sie werden Daumen mal Pi zusammengemischt und heraus kommt etwas überaus Delikates. Die Rede ist heute vom Eiersterz.

Eiersterz – eine kleine Sünde wert

Mütterchen hat mir die Zutaten in etwa so angegeben:

Gut ½ Liter Milch
6 Eier
1 Prise Salz
etwa 250 g glattes Mehl
4 große Äpfel
Zucker und Zimt
Fett für die Fettpfanne

Die Milch salzen und mit den Eiern gut versprudeln. Das Mehl mit dem Schneebesen darunterrühren – es dürfen keine Klümpchen entstehen. Der Teig soll in der Konsistenz einem dicken Schmarrnteig entsprechen. Masse quellen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180° vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, die Viertel dünnblättrig schneiden und mit Zucker und Zimt nach Belieben mischen.

Fettpfanne gut einfetten, den Teig hineingießen und glatt streichen. Mit den Äpfeln gleichmäßig bestreuen. Das Ganze im vorgeheizten Rohr etwa 15 – 20 Minuten backen bis der Eiersterz goldbraun ist.

Schmeckt warm und kalt, entweder mit Vanillesoße als süßes Hauptgericht oder pur zu Kaffee und Tee. Oder nur so mal zwischendurch :-) Print This Post