Kiesbeet

Kiesbeet neu

Eine Woche Schinderei, aber jetzt ist es fertig, Mütterleins Kiesbeet. Alten Kies abgeräumt, Unterboden von Wurzeln befreit, wurzelhemmendes Vlies in Doppellage verlegt, neuen Kies angekarrt. Rücken streikt, Arme reichen bis zum Boden und mir reicht es jetzt auch. Und dass mir ja keiner herummeckert und behauptet, dass die Rosenbögen schief stehen. Da irrt ihr ebenso wie ich – wenn Mutti sagt, die stehen absolut gerade, dann tun sie es auch, da gibt es keine Widerrede :-)

 

6 Kommentare

  1. Bettina

    Du hast einfach den Fotoapparat schief gehalten, deshalb schaut auch der Rosenbogen schief aus :-) Ich mach gerade das Gegenteil: im Garten des im letzten Jahr gekauften, alten Bauernhauses entferne ich gerade Tonnen von Rindermulch und Unkrautvlies, damit da was wachsen kann. Die Arme werden dabei aber auch schön lang! Liebe Grüße von Bettina

    Antworten
    1. Gerlinde (Beitrag Autor)

      Ja, genau so wird es gewesen sein – der Fotoapparat war schuld :-)
      Viel Spaß noch noch beim Werkeln, an die langen Arme gewöhnt man sich irgendwann.

      Antworten
  2. izzy

    Wie sehr mir das abgegangen ist: Deine humorvollen, zeitweise auch nachdenklichen Schilderungen! Ich hab das so vermisst! Und heute dann die Überraschung…es gibt was Neues bei Zartgrau!

    Deine Plackerei hat sich gelohnt, mir gefallen die Ansichten aus deinem Garten! Und Mütterchen zeigt auch Lebenswillen, was will man mehr?

    Ganz liebe Grüße aus Klagenfurt!

    Antworten
    1. Gerlinde (Beitrag Autor)

      Ich bin heilfroh, dass es Mutti wieder gut geht und hoffe, dass es lange so bleibt. A bissi anstrengend und eigenwillig ist sie schon, aber das bin ich ja inzwischen gewohnt *g*

      Antworten
  3. Heide

    Ganz dunkel erinnere ich mich da an einen nackten Mann, habt ihr den entsorgt oder ist er gar kaputt gegangen?
    Schaufelhieb auf den Kopf?
    Lieben Gruß

    Antworten
    1. Gerlinde (Beitrag Autor)

      Den Nackerten gibt es natürlich noch – ich schlag doch keine wehrlosen Männer. Der Gute steht momentan unter dem Ginko am Zaun und wartet geduldig darauf, dass ihm Mütterchen einen besseren Platz zuteilt :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.